Aktionskomitee Nudistische Offensive http://akno.blogsport.de Thu, 14 Oct 2010 00:17:18 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en AKNO unterstützt Aktionsbündnis „Atomkraft Wegbassen“ http://akno.blogsport.de/2010/10/14/akno-unterstuetzt-aktionsbuendnis-atomkraft-wegbassen/ http://akno.blogsport.de/2010/10/14/akno-unterstuetzt-aktionsbuendnis-atomkraft-wegbassen/#comments Thu, 14 Oct 2010 00:17:18 +0000 Administrator Allgemein http://akno.blogsport.de/2010/10/14/akno-unterstuetzt-aktionsbuendnis-atomkraft-wegbassen/ Das Aktionskomitee Nudistische Offensive (AKNO) unterstützt das „Aktionsbündnis Atomkraft Wegbassen“. Das Bündnis ist ein Zusammenschluss von Clubs- und Clubkollektiven, Kulturveranstaltern und -initiativen, der tanzenden Subkultur, denkenden Menschen und verschiedenen Sektionen der Hedonistischen Internationale.

„Wir werden das tun, was wir am Besten können: nackt im November im Wendland an den unmöglichsten Stellen auftauchen“ sagt Helga von Schreiner, Sprecherin des AKNO.

Wir freuen uns, wenn ihr nackig mitmacht.

Für alles weitere zum Bündnis, lest einfach selbst:
http://atomkraftwegbassen.blogsport.de

]]>
http://akno.blogsport.de/2010/10/14/akno-unterstuetzt-aktionsbuendnis-atomkraft-wegbassen/feed/
Unfairer Prozess gegen Zensurgegner: Nackter Protest vor ukrainischer Botschaft in Berlin und Konsulat in Hamburg http://akno.blogsport.de/2010/04/06/unfairer-prozess-gegen-zensurgegner-nackter-protest-vor-ukrainischer-botschaft-in-berlin-und-konsulat-in-hamburg/ http://akno.blogsport.de/2010/04/06/unfairer-prozess-gegen-zensurgegner-nackter-protest-vor-ukrainischer-botschaft-in-berlin-und-konsulat-in-hamburg/#comments Tue, 06 Apr 2010 11:22:44 +0000 Administrator Allgemein http://akno.blogsport.de/2010/04/06/unfairer-prozess-gegen-zensurgegner-nackter-protest-vor-ukrainischer-botschaft-in-berlin-und-konsulat-in-hamburg/
  • Anti-Zensur-Aktivist Alexandr Volodarsky drohen 4 Jahre Haft wegen friedlichem Protest vor ukrainischem Parlament
  • Keine EU-Integration der Ukraine ohne die Einhaltung rechtsstaatlicher Normen
  • Zensurmaßnahmen in der Ukraine nehmen zu
  • Berlin / Hamburg, 6. April 2010 – Das Aktionskomitee Nudistische Offensive, die Sektion Sonne und Solidarität, die Sektion Zensurama und die Hamburger Sektion der Hedonistischen Internationale erklären gemeinsam:

    Wir haben heute vor der ukrainischen Botschaft in Berlin und vor dem ukrainischen Konsulat in Hamburg nackt demonstriert, um unsere Solidarität mit dem ukrainischen Blogger, Zensurgegner und Aktionskünstler Alexandr Volodarsky zu zeigen.

    Volodarsky wurde am 2. November 2009 für eine ähnliche Aktion verhaftet, weil er mit einer weiteren Aktivistin vor dem Parlament in Kiew nackt gegen die zunehmende Zensur des osteuropäischen Landes protestiert hatte. Die Staatsanwaltschaft wirft Volodarsky vor, dass sein politischer Protest den Straftatbestand des in „Gruppen verübten Hooliganismus“ (vergleichbar mit dem deutschen Landfriedensbruch) erfülle. Volodarsky ist somit von vier Jahren Haft bedroht wegen einer friedlichen Protestaktion. In der Haft wurde ihm für längere Zeit der Zugang zu einem Anwalt verweigert. Nach sechs Wochen Untersuchungshaft wird Volodarsky gegen Kaution freigelassen. Am 4. Januar 2010 erkennt ein Gericht an, dass es im Laufe der Ermittlung zu Verstößen und Fehlern gekommen ist. Volodarsky geht im März 2010 vor das Appellationsgericht – und verliert. Der Prozess geht am 7. April weiter. Volodarsky drohen weiterhin bis zu vier Jahre Gefängnis.

    Henrike Tiedemann vom Unterstützungskomitee der Hedonistischen Internationale: „Wir finden es beschämend, dass Menschen in der Ukraine wegen friedlichen Protestaktionen mit unsäglichen und harten Strafen bedroht werden. In der Ukraine gibt es Bestrebungen zu einer Integration mit der EU – diese sehen wir durch solche Verletzungen rechtsstaatlicher Normen in weiter Ferne. Der Prozess gegen Alexandr Volodarsky ist weder verhältnismäßig noch konform mit der ukrainischen Verfassung.“

    Das Unterstützungskomitee fordert die Verantwortlichen in der Ukraine auf, die Anklage wegen Hooliganismus fallen zu lassen, Alexandr Volodarsky einen fairen Prozess zu ermöglichen und ihn stattdessen in das Pantheon der weltweiten Liberalisierung aufzunehmen, die sich die EU doch sonst so gerne auf die Fahnen schreibt.

    Henrike Tiedemann weiter: „Wir sehen den Prozess gegen Volodarsky als Strategie des ukrainischen Staates Gegner der Zensur einzuschüchtern. Deshalb planen wir weitere Proteste gegen diese Menschenrechtsverletzungen. Friedlicher Protest – ob nackt oder nicht – muss möglich sein.“

    Video

    Bilder folgen!

    Weitere Informationen:
    www.hedonist-international.org
    Kampagnenseite von Alexandr Volodarsky: http://free.shiitman.net/lang/de/

    ]]>
    http://akno.blogsport.de/2010/04/06/unfairer-prozess-gegen-zensurgegner-nackter-protest-vor-ukrainischer-botschaft-in-berlin-und-konsulat-in-hamburg/feed/
    Broschüre mit Demotipps neu erschienen http://akno.blogsport.de/2010/01/24/broschuere-mit-demotipps-neu-erschienen/ http://akno.blogsport.de/2010/01/24/broschuere-mit-demotipps-neu-erschienen/#comments Sun, 24 Jan 2010 18:31:15 +0000 Administrator Allgemein http://akno.blogsport.de/2010/01/24/broschuere-mit-demotipps-neu-erschienen/ Aus aktuellem Anlass hat die „Sub-Sektion Demo Know-How“ den Reader mit den esenziellen Demotipps neu veröffentlicht.
    Wir dokumentieren hier das Schreiben der Sektion:

    Broschüre Demotipps
    Richtig demonstrieren will gelernt sein. Der kleine Reader „DEMOTIPPS“ gibt nicht nur Hilfestellungen zum Umgang mit der Polizei, sondern auch Tipps, wie ihr Euch auf Demos wie Fische im Wasser bewegen könnt. So wird zum Beispiel das Bezugsgruppenkonzept erklärt. Neben den nützlichen Tipps gibt es auch noch eine Einführung in den Zivilen Ungehorsam. Viel Spaß beim Lesen, Ausdrucken und Anwenden!

    Eure Sub-Sektion „Demo-Know-How“

    - Demotipps downloaden (PDF, 400 KB)

    ]]>
    http://akno.blogsport.de/2010/01/24/broschuere-mit-demotipps-neu-erschienen/feed/
    Nackter Protest statt nackte Repression – auf nach Dresden jetzt erst recht! http://akno.blogsport.de/2010/01/19/nackter-protest-statt-nackte-repression-auf-nach-dresden-jetzt-erst-recht/ http://akno.blogsport.de/2010/01/19/nackter-protest-statt-nackte-repression-auf-nach-dresden-jetzt-erst-recht/#comments Tue, 19 Jan 2010 20:26:47 +0000 Administrator Allgemein http://akno.blogsport.de/2010/01/19/nackter-protest-statt-nackte-repression-auf-nach-dresden-jetzt-erst-recht/ Das Aktionskomitee nudistische Offensive (AKNO) ist empört über die heutige Repression gegen das Bündnis „Nazifrei! Dresden stellt sich quer“ und schließt sich der Solidaritätserklärung der Hedonistischen Internationale an.

    „Der Dresdner Oberstaatsanwalt Avenarius ist ein kleines braunes Helferlein des rechten Mobs, auch wenn er das lauthals bestreitet und sich hinter angeblichen Paragrafen versteckt. Es kann nicht angehen, dass zivilgesellschaftlicher, nackter und friedlicher Protest gegen aufmarschierende Faschohorden kriminalisiert wird“ sagt Ulrike Brezynski vom AKNO. Die Sprecherin des Komitees weiter: „Politiker aller möglichen Couleur fordern ja immer den Aufstand der Anständigen. Sie predigen Zivilcourage und bürgerschaftliches Engagement – kommt es dann dazu, wird zum Mittel der Repression gegriffen.“

    Das AKNO plant in Dresden am 13. Februar eine Nacktblockade gegen die Nazis. Dazu werden bisher mehr als 300 Nudisten und Nudistinnen aus dem ganzen Bundesgebiet erwartet. „Durch die heutigen Ereignisse dürfte sich die Anzahl verdoppeln, denn wie überall heißt es nun – jetzt erst recht!“ so die Sprecherin weiter.

    ]]>
    http://akno.blogsport.de/2010/01/19/nackter-protest-statt-nackte-repression-auf-nach-dresden-jetzt-erst-recht/feed/
    Ob nackig, bunt oder schwarz – auf nach Dresden am 13. Februar! http://akno.blogsport.de/2010/01/18/ob-nackig-bunt-oder-schwarz-auf-nach-dresden-am-13-februar/ http://akno.blogsport.de/2010/01/18/ob-nackig-bunt-oder-schwarz-auf-nach-dresden-am-13-februar/#comments Sun, 17 Jan 2010 23:20:21 +0000 Administrator Allgemein http://akno.blogsport.de/2010/01/18/ob-nackig-bunt-oder-schwarz-auf-nach-dresden-am-13-februar/ Kommt nach Dresden, den Naziaufmarsch mit Massenblockaden verhindern.

    Mehrere Sektionen der Hedonistischen Internationale unterstützen die Proteste und werden hoffentlich auch „irgendwas mit Musik“ an den Start bringen. So oder so – wir sehen uns an der Nacktblockade.

    Mehr Infos:
    www.hedonist-international.org
    www.dresden-nazifrei.de

    ]]>
    http://akno.blogsport.de/2010/01/18/ob-nackig-bunt-oder-schwarz-auf-nach-dresden-am-13-februar/feed/
    „Willkommen im Antifa-Szenebiotop!“ – Stellungnahme des AKNO zum Aufruf von Antifagruppen in Berlin-Friedrichshain zur Demo am 18. Juli http://akno.blogsport.de/2009/07/14/willkommen-im-antifa-szenebiotop-stellungnahme-des-akno-zum-aufruf-von-antifagruppen-in-berlin-friedrichshain-zur-demo-am-18-juli/ http://akno.blogsport.de/2009/07/14/willkommen-im-antifa-szenebiotop-stellungnahme-des-akno-zum-aufruf-von-antifagruppen-in-berlin-friedrichshain-zur-demo-am-18-juli/#comments Tue, 14 Jul 2009 18:23:26 +0000 Administrator Allgemein http://akno.blogsport.de/2009/07/14/willkommen-im-antifa-szenebiotop-stellungnahme-des-akno-zum-aufruf-von-antifagruppen-in-berlin-friedrichshain-zur-demo-am-18-juli/ Stellungnahme des AKNO zum Aufruf von Antifagruppen in Berlin-Friedrichshain zur Demo am 18. Juli

    Liebe Antifagruppen!

    Wenn ihr meint, dass die Demo am 18. Juli stärker wird, wenn man Teile des Protests gegen die Faschos diffamiert, dann zeugt das nicht gerade von politischem Weitblick, sondern von einem krampfhaften Festsitzen im klassischen Antifa-Szenebiotop. Der Ansatz der Berliner Sektionen der HI war immer darauf ausgerichtet, auch Leute zu erreichen, die vielleicht weniger Gefallen an den üblichen Antifademos haben. Deswegen haben sich unterschiedliche Sektionen immer wieder in die Proteste gegen Nazis in Friedrichshain eingebracht. Und das nicht erst seit gestern. Ihr mögt das „Party-Faktor“ nennen, wir nennen es Mobilisierung und Erweiterung des antifaschistischen Protests.

    Bei allen Unterschieden in der praktischen Herangehensweise hat sich die Hedonistische Internationale niemals zur Antifa abgegrenzt, sondern die Vielfalt der Aktionsformen als Stärke begriffen. Wir können ja gut verstehen, dass ihr nach dem brutalen Angriff vom 12. Juli lieber in Schwarz mit Hasskappe als Bunt mit Glitzer auftreten wollt. Auch wir sind verdammt wütend und wissen, dass bunte Demos mit Musik noch keinen Nazi aus dem Kiez getrieben haben und immer nur einen Teil des Protests darstellen können.

    Was diese bunten Demos aber gebracht haben, ist eine Sensibilisierung der Menschen. Wir verstehen die Demos mit Soundsystemen, Konfetti & Co. als aktiven Part in einem gemeinsamen Kampf gegen Faschisten. Wir müssen uns ja nicht lieb haben – aber zum Nazis aus dem Kiez treiben sollte die Solidarität schon ausreichen. Oder?

    gez.

    AKNO – Aktionskomitee Nudistische Offensive
    +++++++
    Kommt zur Demo am 18. Juli, 18 Uhr, Bersarinplatz, Berlin-Friedrichshain.

    ]]>
    http://akno.blogsport.de/2009/07/14/willkommen-im-antifa-szenebiotop-stellungnahme-des-akno-zum-aufruf-von-antifagruppen-in-berlin-friedrichshain-zur-demo-am-18-juli/feed/
    Nach Polizeigewalt in Tempelhof wird der Einsatz eines Nudistischen Anti-Konflikt-Teams erwogen http://akno.blogsport.de/2009/06/23/nach-polizeigewalt-in-tempelhof-wird-der-einsatz-eines-nudistischen-anti-konflikt-teams-erwogen/ http://akno.blogsport.de/2009/06/23/nach-polizeigewalt-in-tempelhof-wird-der-einsatz-eines-nudistischen-anti-konflikt-teams-erwogen/#comments Tue, 23 Jun 2009 17:15:52 +0000 Administrator Allgemein http://akno.blogsport.de/2009/06/23/nach-polizeigewalt-in-tempelhof-wird-der-einsatz-eines-nudistischen-anti-konflikt-teams-erwogen/ Nach den brutalen Polizeiübergriffen bei der versuchten Massenbesetzung in Tempelhof (Bericht 1, Bericht 2, Bericht 3) erwägt das Aktionskomitee Nudistische Offensive bei den nächsten größeren Demos den Einsatz eines „Nudistischen Anti-Konflikt-Teams“ kurz NAKT. Das Konzept für eine solche Demobeteiligung habe man schon lange in den Schubladen, die Erprobung stehe aber noch aus, sagte die Sprecherin des AKNO, Fragolina Zambrotta.

    Mit nackter Hand und ausgestreckter Neonweste werde das Team immer dort vor Ort sein, wo es brenzlig wird. „Polizeiliche Gewaltrituale scheinen sich in jüngster Zeit wieder verstärkt in den Köpfen der Beamten festzufressen – hier ist konsequentes Handeln angesagt“ so die Sprecherin des AKNO weiter. Eine endgültige Entscheidung über den Einsatz stehe aber noch aus.

    ]]>
    http://akno.blogsport.de/2009/06/23/nach-polizeigewalt-in-tempelhof-wird-der-einsatz-eines-nudistischen-anti-konflikt-teams-erwogen/feed/
    Mitmachen: Tempelhof besetzen! http://akno.blogsport.de/2009/06/08/mitmachen-tempelhof-besetzen/ http://akno.blogsport.de/2009/06/08/mitmachen-tempelhof-besetzen/#comments Mon, 08 Jun 2009 21:22:18 +0000 Administrator Allgemein http://akno.blogsport.de/2009/06/08/mitmachen-tempelhof-besetzen/ Ein Aktionsbündnis ruft für den 20. Juni zur Massenbesetzung des Ex-Flughafens Tempelhof auf. „Das AKNO unterstützt das Anliegen und wird die Besetzung mit verwirrenden Aktionen begleiten“ so Arachna Giovanotti vom Aktionskomitee. Für weitergehende Informationen empfiehlt das AKNO die Webseite tempelhof.blogsport.de.

    Wir sehen uns auf dem Rollfeld – nackig oder angezogen!

    ]]>
    http://akno.blogsport.de/2009/06/08/mitmachen-tempelhof-besetzen/feed/
    Kiezparade: Mitmachen beim grossen Wikingerblock http://akno.blogsport.de/2009/03/20/kiezparade-mitmachen-beim-grossen-wikingerblock/ http://akno.blogsport.de/2009/03/20/kiezparade-mitmachen-beim-grossen-wikingerblock/#comments Fri, 20 Mar 2009 00:20:16 +0000 Administrator Allgemein http://akno.blogsport.de/2009/03/20/kiezparade-mitmachen-beim-grossen-wikingerblock/

    ]]>
    http://akno.blogsport.de/2009/03/20/kiezparade-mitmachen-beim-grossen-wikingerblock/feed/
    Mitmachen: Kein Kiez für Nazis – Kiezparade III http://akno.blogsport.de/2009/03/16/mitmachen-kein-kiez-fuer-nazis-kiezparade-iii/ http://akno.blogsport.de/2009/03/16/mitmachen-kein-kiez-fuer-nazis-kiezparade-iii/#comments Sun, 15 Mar 2009 22:25:29 +0000 Administrator Allgemein http://akno.blogsport.de/2009/03/16/mitmachen-kein-kiez-fuer-nazis-kiezparade-iii/ ‚Friedrichshain ist Nr.1 bei rechter Gewalt’ – Diese Nachricht erschreckte im März 2006 alle, die es noch nicht wussten. Empört und aufgebracht veranstaltete ein breites Bündnis aus Normalos und Freigeistern eine dicke Parade gegen den rechten Einfluss in ihrem Kiez. Mehr als 3000 Leute nahmen im März 2006 teil – noch einmal soviele waren es bei der zweiten Parade im September des gleichen Jahres.

    Aber die braune Scheiße scheint kein Ende zu nehmen.

    Heute, 3 Jahre später, scheint es, als ob sich nicht viel geändert hat. Die Tendenz der rechten Gewalttaten in Berlin ist nach wie vor steigend, Friedrichshain bildet die traurige Spitze!

    Die Eröffnung eines weiteren Naziladens direkt am Bersarinplatz ist nur die Spitze des Eisbergs. Wenn solche Läden aufmachen, heißt das, dass es Kundschaft gibt, dass die örtlichen Behörden nix dagegen haben, dass diejenigen, die sich wehren wollen, sich schon lange nicht mehr trauen.

    Das können und wollen wir nicht länger hinnehmen! Wir wollen allen, die sich gegen die Faschisten engagieren Mut machen und Ihnen zeigen, dass sie nicht alleine sind. Wir wollen uns gegenseitig ermutigen, diesen rechten Schlägern keinen Raum in unsere Mitte zu überlassen. Denn wir sind viele, wir sind bunt und wir werden es nicht zulassen, dass Faschisten unser tolerantes Miteinander mit ihrer gewalttätigen, menschenverachtenden Ideologie zerstören.

    Dafür lohnt es sich auf die Straße zu gehen und sein Gesicht zu zeigen!

    Deshalb:
    Alle Beats und Bands, die Freaks und die Normalos, die Durchen und die Frischen, die Jungen und die Alten…Geht auf die Strasse und zeigt den Faschos, dass wir bunt, laut und verdammt viele sind!

    Verkleidet euch, macht nen Wagen, Musik, Strassentheater, Tanzgruppen, Lesungen, Flötenkonzerte, irgendwas!

    Achtet aufeinander, seid stark, haltet zusammen, los gehts! Seid kreativ, werdet aktiv, tut was!

    Rechte Läden räumen- statt linke Häuser!
    Freiheit statt Normierung – Kein Kiez für Nazis!

    ]]>
    http://akno.blogsport.de/2009/03/16/mitmachen-kein-kiez-fuer-nazis-kiezparade-iii/feed/