Nach Polizeigewalt in Tempelhof wird der Einsatz eines Nudistischen Anti-Konflikt-Teams erwogen

Nach den brutalen Polizeiübergriffen bei der versuchten Massenbesetzung in Tempelhof (Bericht 1, Bericht 2, Bericht 3) erwägt das Aktionskomitee Nudistische Offensive bei den nächsten größeren Demos den Einsatz eines „Nudistischen Anti-Konflikt-Teams“ kurz NAKT. Das Konzept für eine solche Demobeteiligung habe man schon lange in den Schubladen, die Erprobung stehe aber noch aus, sagte die Sprecherin des AKNO, Fragolina Zambrotta.

Mit nackter Hand und ausgestreckter Neonweste werde das Team immer dort vor Ort sein, wo es brenzlig wird. „Polizeiliche Gewaltrituale scheinen sich in jüngster Zeit wieder verstärkt in den Köpfen der Beamten festzufressen – hier ist konsequentes Handeln angesagt“ so die Sprecherin des AKNO weiter. Eine endgültige Entscheidung über den Einsatz stehe aber noch aus.