Archiv für Juli 2007

AKNO wird Sechsjahresplan ausarbeiten

Zur Ausarbeitung eines Sechsjahresplanes teilte Nora Pidoni, eine Sprecherin des AKNO, mit: „Die Aktionen der letzten Monate haben gezeigt, dass wir eine längerfristige Strategie brauchen.“ Deshalb habe das AKNO kollektiv beschlossen eine solche Strategie, die zum Umsturz des Systems und aller Keuschheit führen solle, auszuarbeiten. Das AKNO wird sich zu diesem Zweck in verschiedene Arbeitsgruppen zurückziehen. Der Sechsjahresplan solle nicht nur Möglichkeiten und Wege zur nudistisch-anarchistischen Revolution aufzeigen, sondern auch Bündnispartner in eine solche Konzeption einbinden.

„Konkrete Inhalte werden wir nicht verraten. Wir wollen ja dem Staat nicht in die Hände spielen, sondern ihn ganz und gar nackt machen“ so Pidoni weiter. Das AKNO ließ offen, ob die Hedonistische Internationale bei den Umsturzplänen eine Rolle spielen solle. „Wir können uns zwar eine weitere Zusammenarbeit vorstellen, wollen aber unsere eigenen Ideen nicht von einer solchen Organisation dominieren lassen.“ Das AKNO würdigt außerdem die Bestrebungen des „Nackten Blocks“ und ruft dessen Mitglieder zur Bildung einer nudistischen Einheitsfront auf. Pidoni kündigte auch weitere Aktionen für dieses Jahr an, verriet aber noch keine potentiellen Adressaten.