Archiv für Mai 2007

AKNO solidarisiert sich mit FKK-Badenden in Heiligendamm

Der G8-Gipfel trifft nun auch den FKK-Strand von Heiligendamm. Dort wird Nacktbaden verboten sein. Dass AKNO solidarisiert sich mit den Nudisten vor Ort und ruft sie dazu auf sich an nudistischen Aktionen beim G8-Protest zu beteiligen.

AKNO verurteilt Aktion der Hedonistischen Internationale vor Reichstag


Das Aktionskomitee Nudistische Offensive (AKNO) zeigte sich empört über die Aktion der Hedonistischen Internationalen vor dem Reichstag. Dort hatten Menschen ihre Bäuche gezeigt auf denen mit Farbe stand: „G8 nackig machen!“. Die Sprecherin des AKNO, Carena Eliotti, zum Thema: „Das ist Pseudo-Nudismus – wer von nackt machen redet, sollte dem auch Taten folgen lassen.“

Das AKNO selbst konnte der „Aktion nicht den nötigen Drall verpassen und seinen Einfluss auf die HI nicht ausreizen“ so Eliotti weiter, da das Komitee mit der Vorbereitung eines „radikalnudistischen Ringelpietzes“ gegen das G8-Kuschelfeigenblatt Bono von U2 beschäftigt sei. „Wir werden die Bühne, auf der Bono spielt, stürmen und diesem Regierungssänger Hose und Sonnenbrille vom Leib reissen!“

Wer G8 nackig machen will, muss auch Bono entkleiden.

Die Anti G8-Camps brauchen Kohle

Hat zwar nix mit Nudismus zu tun, aber trotzdem wichtig: Die Camps rund um Heiligendamm brauchen dringend Geld um Dixies, Infrastruktur und so vorzufinanzieren. Da die Camps pro Person und Tag einen freiwilligen Unkostenbeitrag von 5 Euro kosten sollen, empfehlen wir das Geld jetzt schon zu überweisen.

Also, los geht´s: 25 Euro, damit die Camps was werden. Hier ist die Kontonummer:
Verein Kuckuk
Postbank Berlin
BLZ: 10010010
Kontonr. 454880103
Stichwort: Camp

Oder einfach so Geld überweisen.

Noch mehr Videos der Hedonistischen Internationale

Die können es ja nicht lassen mit ihren Videos. Aber schön ist es: