Archiv für April 2007

Pressemitteilung: Bono lässt die Hose runter

Zur Aufnahme des U2-Sängers Bono in den Kreis der G8 (bzw. jetzt G9 bzw. G7+Russland+Bono) erklärt, Hans-Jörg Blisset, ein ständiges Mitglied des Aktionskomitees Nudistische Offensive (AKNO):

„Wir begrüßen die offizielle Aufnahme Bonos in den Kreis der G8. Jetzt ist es offiziell, Bono hat endgültig die Hose runtergelassen.“ Das AKNO wird auf die neueste Entwicklung reagieren, so Blisset weiter. Dabei könne man sich durchaus vorstellen eines seiner nächsten Konzerte zu stören. „Ich sehe in Gedanken schon Teile des AKNO nur mit Feigenblättern bekleidet auf der Bühne des Vorzeige-Gutmenschen.“

Das AKNO kündigte auch an, dass man alles unternehmen werde die „Illegitimität Bonos und seiner Schergen in Heiligendamm“ aufzuzeigen. Dazu werde das AKNO auch Druck auf die Hedonistische Internationale ausüben. Gleichzeitig warnte das AKNO die Veranstalter der Proteste gegen den G8-Gipfel mit Bono zusammenzuarbeiten. „Wer mit Bono kooperiert, hat nichts verstanden.“

Anbei dokumentieren wir den Zeitungsartikel der „Evening Post“ aus London:
Merkel welcomes Bono

Hinter dem Zaun….

… da liegt der Strand. Sagt die Hedonistische Internationale. Das AKNO auch. Und endlich gibt es auch Nacktheit.